Wer ich bin

In meinem Leben sind drei Themen untrennbar miteinander verknüpft: Management, Betriebswirtschaft und Spiritualität. Ich studierte Betriebswirtschaft und bin in vielen Bereichen der Psychologie ausgebildet. Arbeitete als Managerin. Jetzt bin ich seit vielen Jahren Beraterin und Coach für Unternehmens- und Persönlichkeitsentwicklung. Und ganz nebenbei tanze ich leidenschaftlich gerne Tango Argentino.

Download Profil

 

Seit 1994

Beraterin und Coach für Entwicklung, die dem Leben dient

Entwicklungsprozesse und Projekte zu begleiten ist seit über zwei Jahrzehnten meine Profession. Seit 1994 berate, moderiere, trainiere und coache ich Unternehmen und Menschen in Transformationsprozessen. Und begleite Menschen, die außerhalb des beruflichen Kontextes zu mir kommen im Rahmen ihrer persönlichen Entwicklung. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Leadership, Selbstmanagement sowie Kommunikation und Konfliktmanagement. Und neu dazu gekommen ist jetzt die AMARUNA Ausbildung. Mein Kundenspektrum ist weit gefächert. Ansprechpartner für persönliche Referenzen gebe ich gerne auf Anfrage weiter. Diskretion gehört schließlich zum obersten Gebot meiner Arbeit. Im September 2017 startete ich meinen Blog www.werte-worte-taten.de. Freude und Begeisterung. Nach wie vor.

D
Seit 1994

spannende Projekte … viele spannende Projekte

In dieser Zeit habe ich viele spannende Projekte begleiten dürfen. Eines der herausfordernden war die Konzeption und Implementierung eines Programms zur werteorientierten Führungskräfteentwicklung für verschiedene Leadership-Level. Das Unternehmen stand vor der Herausforderung, einen gewaltigen Transformationsprozess durch eine Übernahme zu bewältigen. Völlig neue Leadership-Kompetenzen waren von heute auf morgen gefragt. Zusammen mit den internen Ansprechpartnern haben wir sehr konstruktiv dafür geschuftet. Mit Erfolg. Und darauf bin ich heute noch Stolz. In dieser Zeit ist dann auch mein Buch „Werte, Worte, Taten und wie sie Realität in Unternehmen werden“ entstanden. Inklusive einer gründlich durchgeführten Evaluation der durchgeführten Kompetenzentwicklungsmaßnahmen. Aktuell bin ich mit new work Themen unterwegs und freue mich, dass es jetzt an der Zeit ist, etablierte Unternehmenskulturen weiterzuentwickeln. Wie so oft zeigt sich, dass große Veränderungen im Kleinen beginnen. Bei jedem Einzelnen.

D
2000 - 2004

Promotion berufsbegleitend

Im Jahr 2000 kam das Angebot der Universität Krakau und der Universität Münster zur Promotion. Mich reizte das Thema eine Dissertation in Sachen „Soziale Kompetenz. Ein strategischer Erfolgsfaktor für Führungskräfte“ zu schreiben sehr, hatte ich mich zu diesem Zeitpunkt doch schon einige Jahre im Rahmen von Forschungsprojekten und Lehraufträgen an verschiedenen Hochschulen damit beschäftigt. Dazu gehörte auch die Aufgabe, die „Soft skills“ in den betriebswirtschaftlichen Kontext zu holen und vom „Weich-Ei-Image“ zu entstauben. Herausfordernde Weiterbildungsveranstaltungen für Hochschullehrer folgten. Kreative Jahre.

D
seit 1995

Über 20 Jahre intensive Lehraufträge an Hochschulen

Für meine Arbeit bringe ich Erfahrung, Tatendrang, Intuition und Empathie mit. Tragfähige, nachhaltige Ergebnisse erfordern aber auch umfassendes, aktuelles Know-how und fundiertes Fachwissen. Deshalb bleibe ich offen für Neues und begleite meine Beratungs- und Coachingtätigkeit schon seit vielen Jahren durch kontinuierliche wissenschaftliche Arbeit. Einer der Schwerpunkte meiner Forschungsarbeiten und Buchveröffentlichungen: Wie können Lehr- und Lernprozesse zur Entwicklung von Leadership-Kompetenzen effektiv und verbindlich gestaltet werden? Permanente Weiterentwicklung.

D
1980 - 1994

Verlagskauffrau und erste Führungserfahrungen

In mein Berufsleben bin ich mit einer Ausbildung zur Verlagskauffrau bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gestartet. Anschließend war ich Sachbearbeiterin, Pressereferentin und Projektmitarbeiterin, bis ich mich 1988 entschlossen habe, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen. Danach folgten Studium sowie Gründung meines eigenen Unternehmens mit fünf Mitarbeiterinnen. Spannende Zeiten.