Amaruna.

Wie alles begann. Ich war Anfang 20.

Vor vielen Jahren habe ich eine ganzheitliche Lebensphilosophie kennengelernt: bei Charles Gruber.
Die von ihm angebotenen Aus-und Weiterbildungsveranstaltungen fasste er unter dem Begriff AMARUNA zusammen.

Heute sage ich: Er war einer der bedeutendsten Lehrer in meinem Leben. Warum? Weil er mir die von ihm vermittelten Inhalte sehr konkret vorgelebt hat. Dies hat er mit seinem ganzen Wesen getan. Ganz einfach. Und er begleitet mich gedanklich noch heute.

Charles Gruber wurde 1925 in einem Dorf in der Zentralschweiz geboren. Die Geheimnisse der Natur faszinierten ihn. Seine Wahrnehmungsfähigkeit motivierte ihn schon früh, diese Geheimnisse zu untersuchen und zu erforschen. Ursprünglich wollte er Medizin studieren, musste sich aber aus finanziellen Gründen für einen anderen Weg entscheiden: Das Ingenieurstudium. Später studierte er die verschiedenen Ansätze der Philosophie und Religionen. Als er 50 wurde, begann er zu unterrichten. Sein Ziel war es, jedem Schüler die Werkzeuge für seine individuelle Persönlichkeitsentwicklung zu geben. Die Lehre verschiedener Techniken umfasste unter anderem die Heilmethoden Amaruna, Pentalogie, Runen und Heilweisen. Charles Gruber starb im August 1990.

Es ist mir eine große Freude und Ehre, meine neue Ausbildungsreihe Amaruna nennen zu dürfen.